Brände an Wäschetrocknern von Beko und Blomberg

Einer der vom IFS untersuchten Wäschetrockner.
Einer der vom IFS untersuchten Wäschetrockner.

Betroffene Geräte sollen bis zur „Nachbesserung“ vom Strom getrennt werden

Die Beko Deutschland GmbH informiert auf ihrer Internetseite über eine Sicherheitsmaßnahme für Wäschetrockner. Es könne am Motorkondensator zu einer Überhitzung und damit zur Entzündung kommen. Betroffen seien Geräte der Modelle DC 7130, DCU 7230, DCU 7230 EJ150, DCU 7330, die unter dem Markennamen Beko verkauft wurden, sowie das Modell TKF 7439 der Marke Blomberg. Alle betroffenen Maschinen seien im Jahr 2012 produziert worden, heißt es außerdem in der Mitteilung.

Kunden können auf der Internetseite www.beko-hausgeraete.de prüfen, ob ihr Wäschetrockner zu den genannten Serien gehört. Auch eine kostenlose Telefonnummer ist geschaltet (0800 9595500). Bei den betroffenen Geräten ist eine Nachbesserung durch den Beko-Service vorgesehen; einen Geräteaustausch oder eine Rückerstattung bietet das Unternehmen nicht.

Das Produktionsdatum ist anhand der Seriennummer nachvollziehbar. Dieser  Trockner wurde demnach im März 2015 hergestellt. Unter dem Markennamen ist die Modellbezeichnung abgedruckt, hier DC 7130.
Das Produktionsdatum ist anhand der Seriennummer nachvollziehbar. Dieser Trockner wurde demnach im März 2015 hergestellt. Unter dem Markennamen ist die Modellbezeichnung abgedruckt, hier DC 7130.

Das IFS hat bisher sieben brandbetroffene Wäschetrockner von Beko untersucht. Allerdings ist darunter einer, der erst 2015 hergestellt wurde und ebenfalls am Motorkondensator zu brennen begonnen hat. Bei einem weiteren Gerät, das vom IFS untersucht wurde, handelt es sich um einen Wärmepumpentrockner aus dem Produktionsjahr 2012. Auch diese Maschine zeigt das oben beschriebene Schadenbild. Beko listet unter den betroffenen Geräten jedoch ausschließlich Kondensationstrockner.

Kunden sollten zunächst prüfen, ob ihr Wäschetrockner zu denen gehört, die vom Hersteller offiziell für eine Nachbesserung vorgesehen sind. Um beurteilen zu können, ob das technische Problem noch weitere Baujahre und Modelle betrifft, ist das IFS an der Untersuchung weiterer Fälle interessiert.

Sollte Ihnen ein Brandschaden an einem Beko-Wäschetrockner bekannt sein, sind wir dankbar für eine Mitteilung an info@ifs-ev.org.

Diesen Beitrag weiterempfehlen