Kundengruppe: Privat

Doppelter Pfusch führt zu doppeltem Wasserschaden

Mancher Schaden, zu dem die IFS-Gutachter gerufen werden, ist so kurios, dass man ihn sich gar nicht ausdenken könnte: Als die Feuerwehr in einem Hochhaus einen Brandschaden im 10. OG löschen musste und dazu die Trockensteigleitung in Betrieb nahm, wunderten sich die Kameraden, dass sich der Druck gar nicht recht aufbauen ließ. Weiterlesen

Brandentstehung in der Steckdose

Der gemütliche Abend zu Hause nahm eine unglückliche Wendung, als der Sohn eines Hausbesitzers ein ungewöhnliches Knistern und kurz darauf Rauch bemerkte: Es brannte in einem Wohnraum im Dachgeschoss.Weiterlesen

Ventile können kleben

Wer ein Ventil in einer Trinkwasserinstallation öffnet, erwartet eigentlich eine unmittelbare Reaktion – zum Beispiel den Austritt von Wasser. Was vielen nicht bekannt ist: Ventile können, wenn sie lange Zeit geschlossen waren, festkleben und sich erst mit zeitlichem Verzug öffnen. Wenn dann niemand mehr anwesend ist, kann das zu einem erheblichen Wasserschaden führen.Weiterlesen

Von Shishakohle und Spraydosen

Ein Explosionsgeräusch wies das junge Paar aus der Dachgeschosswohnung unsanft darauf hin, dass im Badezimmer etwas fürchterlich schief gegangen sein musste. Der Raum war stark verraucht, wie man vom Flur aus durch die eingestürzte Wand sehen konnte.Weiterlesen

Wenn die Sanierung neue Schäden verursacht

Mit Leitungswasserschäden geht oft eine erhebliche Durchfeuchtung der Bausubstanz einher. Kommt es dann zum Befall durch Schimmelpilze, muss der Sanierungsbereich vom Rest der Wohnräume abgeschottet werden, um das Problem nicht zu verschlimmern.Weiterlesen