Angeln im Papierlager

Der Brandbereich am Hallenkran ist deutlich zu erkennen.
Der Brandbereich am Hallenkran ist deutlich zu erkennen.

In einer Lagerhalle für Papierrollen hatte sich eine unkonventionelle Fehlerkorrektur bewährt: Hing an den Rollen loses Papier, so konnte der Hallenkran nicht richtig ansetzen, um sie zu greifen. Von der Kranbühne aus angelten die Mitarbeiter in solchen Fällen mit einem an einem Seil befestigten Metallhaken nach dem losen Papier und entfernten es. Dieses Verfahren hatte sich als zuverlässig erwiesen – bis es in der Halle zu einem Brand kam.

Am Schadentag hatte ein Mitarbeiter nach losem Papier geangelt. Dabei fiel ihm der Haken aus der Hand und verfing sich unter einem elektrischen Bremswiderstand. Ein Kurzschluss wurde ausgelöst und mit diesem ein Feuer. Zwar hielt die Löschanlage den Brand in Schach, doch die Feuerwehr musste später eine Hallenwand aufbrechen, um mit einem Bagger Papierrollen aus dem Gebäude zu ziehen und weiter abzulöschen. Der gesamte Lagerbestand an Papierrollen wurde durch das Löschwasser unbrauchbar.

Auf der Kranbühne liegt der Metallhaken.
Auf der Kranbühne liegt der Metallhaken.

Bei der Untersuchung der Schadenstelle fand ein IFS-Gutachter auf dem Gitterboden der Hallenbühne noch den dreizinkigen Metallhaken. Sowohl an dem Haken als auch an einem der Bremswiderstände gab es Materialabträge, wie sie durch einen Lichtbogen entstehen. Dem Spurenbild nach hatte sich der Schaden also genauso zugetragen, wie von dem Mitarbeiter geschildert. Bei einem Lichtbogen treten so hohe Temperaturen auf, dass es zum Verdampfen von Metall kommen kann und sich glühende Metallschlacke bildet. Durch den Gitterboden der Kranbühne konnten diese glühenden Partikel direkt auf die Papierrollen fallen.
Zwischen den Abdeckungen der Bremswiderstände (links) und dem Gitterboden der Kranbühne befindet sich ein 22 Zentimeter breiter Spalt.
Zwischen den Abdeckungen der Bremswiderstände (links) und dem Gitterboden der Kranbühne befindet sich ein 22 Zentimeter breiter Spalt.

Die Bremswiderstände auf der Kranbühne waren mit Gitterabdeckungen versehen. Doch zwischen diesen Abdeckungen und dem Bühnenboden gab es einen Spalt von ca. 22 Zentimetern. In diesem Spalt hatte sich der Metallhaken am Schadentag verkeilt und einen Kurzschluss zwischen dem unter Spannung stehenden Widerstand und dem am Gitterboden anliegenden Erdpotential ausgelöst.

Um das Risiko eines weiteren Kurzschlusses zu beseitigen, müssten die Abdeckungen der Bremswiderstände so konstruiert werden, dass keine Teile zwischen Widerstand und Gitterboden gelangen können. Auch die Verwendung eines nicht leitenden Hakens (z.B. aus Kunststoff) hätte den Brandschaden verhindert.

Diesen Beitrag weiterempfehlen