Toaster stand auf dem Grill

Der Toaster wurde durch einen neuen ersetzt, der hier ebenfalls auf der Abdeckung des Grills steht.
Der Toaster wurde durch einen neuen ersetzt, der hier ebenfalls auf der Abdeckung des Grills steht.

Als ihre Tochter ihnen am Telefon sagte, es brenne in der Küche des Elternhauses, wollten ein Versicherungsnehmer und seine Frau dies zunächst nicht glauben. Die junge Frau schickte ihnen daraufhin ein Foto per Mobiltelefon. Außer den Eltern hatte sie auch die Feuerwehr angerufen, und diese konnte die Flammen recht schnell löschen.

Auf dem Foto, dass der Versicherungsnehmer später dem IFS zur Verfügung stellte, waren ein kleines Feuer auf dem Abdeckblech eines in die Küchenarbeitsplatte integrierten Elektrogrills zu sehen und die brennenden Reste eines Toasters auf dem Fußboden. Zudem konnte man deutlich die Knäufe der beiden Drehschalter des Grills erkennen. Die Schalter befanden sich zum Zeitpunkt als das Foto entstand in Nullstellung, und der Stecker der Anschlussleitung des Toasters war gezogen.

Die Reste des verbrannten Toasters
Die Reste des verbrannten Toasters

Ein IFS-Gutachter untersuchte später die Schadenstelle. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Versicherungsnehmer bereits einen neuen, baugleichen Toaster gekauft. Dieser stand, wie sein Vorgänger, auf dem Abdeckblech des Elektrogrills. Der Grill werde nur selten genutzt, erklärte der Versicherungsnehmer. Dessen Schaltknäufe seien darum und wegen des im Haus wohnenden zweijährigen Enkelkindes grundsätzlich abgezogen. Lediglich zur Nutzung des Grills würden die Knäufe bei Bedarf auf die Schaltachsen gesteckt.

Anhand des Spurenbildes in der Küche, der Untersuchung des Toasters im Labor und des Fotos vom Brand konnte der Gutachter den Schadenverlauf rekonstruieren:

Die Pfeile markieren die Kurzschlussspuren an den durch den Kurzschluss getrennten Aderenden der Anschlussleitung des Toasters.
Die Pfeile markieren die Kurzschlussspuren an den durch den Kurzschluss getrennten Aderenden der Anschlussleitung des Toasters.

Der Grill war vor der Brandentstehung zweifellos eingeschaltet, und das heruntergeklappte Abdeckblech erhitzte sich. Dabei wurde die Isolation der Toaster-Anschlussleitung beschädigt, und es kam zu einem Kurzschluss. Im weiteren Verlauf schmolz das Kunststoffgehäuse des auf dem Grill stehenden Toasters und geriet schließlich in Brand.

Bei der Brandentdeckung wurden die Schalter des Grills auf Null gestellt und der Stecker des Toasters gezogen. Außerdem wurde das Gerät selbst auf den Fußboden fallen gelassen – auf dem Mobiltelefonfoto brannte der Toaster auf dem Küchenboden. Während seine brennbaren Teile vollkommen verbrannten, griffen die Flammen auf die angrenzenden Küchenschränke über.

In Küchen wird häufig der Herd – oder in diesem Fall der Grill – als Abstellfläche genutzt. Aber ein versehentliches Einschalten kann jedem passieren. Darum appelliert das IFS immer wieder an alle Haushalte, niemals brennbare Gegenstände auf solchen Oberflächen abzulegen.

Diesen Beitrag weiterempfehlen