Keine heiße Asche einfüllen

Der Brandschwerpunkt unter dem Dachüberstand ist deutlich zu erkennen.
Der Brandschwerpunkt unter dem Dachüberstand ist deutlich zu erkennen.

Den Warnhinweis aus unserer Überschrift sollte hierzulande jeder von den Restmülltonnen kennen. Genau dort gehört er auch hin, denn Asche gehört in genau diese Tonne. Allerdings erst, wenn sie abgekühlt ist.

Wie aktuell die vielleicht etwas altmodisch anmutende Sicherheitsvorschrift ist, musste das hier betroffene Ehepaar aus leidvoller Erfahrung lernen: Eines Abends ging plötzlich der Fernseher aus. Stromausfall. Dann bemerkte die Frau Flammen vor ihrem Einfamilienhaus. Nachbarn hatten zu diesem Zeitpunkt bereits die Feuerwehr alarmiert.

Die Feuerwehr konnte den Brandbereich vor dem Haus zügig eingrenzen.
Die Feuerwehr konnte den Brandbereich vor dem Haus zügig eingrenzen.

Das Feuer war vor dem Haus unter einem Dachüberstand entstanden. Vor dem dort aufgestapelten Brennholz standen die drei Abfalltonnen des Hauses: für Restmüll, Verpackungen und Papier. Auf dem Bild unten ist zu sehen, was nach dem Feuer von den Kunststofftonnen übrig blieb.

Der Hauseigentümer war Pfeifenraucher. Ein paar Stunden vor der Brandentdeckung hatte er Pfeifenasche in einer der Tonnen entsorgt. Dem Schadenbild nach hatte er sich dafür die mittlere, die gelbe Tonne ausgesucht.

Die Kunststoffschmelze der Mülltonnen wird von den Betonplatten gelöst und hochgeklappt.
Die Kunststoffschmelze der Mülltonnen wird von den Betonplatten gelöst und hochgeklappt.

Tabakwaren glimmen zwar nur relativ kurz nach, aber offensichtlich war die Pfeifenasche bei der Entsorgung noch nicht ausreichend abgekühlt. In der Tonne entstand ein Feuer, das im Brandverlauf auf den Dachüberstand und weiter auf das Dach des Hauses übergriff.

Glühzeiten von Asche sind nicht einfach einzuschätzen. Immer wieder sieht das IFS zum Beispiel Brände, die ihren Ausgang in Abfalleimern genommen haben, weil jemand den Inhalt eines Aschenbechers zu eilig entsorgt hat. Im Zweifel sollte man lieber etwas länger warten und einen strafenden Blick von Mitbewohnern riskieren.

Diesen Beitrag weiterempfehlen