Ein mechanisches Problem

Der Vorratsbehälter der Biogasanlage hat lediglich ein paar Rußablagerungen abbekommen.
Der Vorratsbehälter der Biogasanlage hat lediglich ein paar Rußablagerungen abbekommen.

In der Nacht fällt einem Autofahrer Feuerschein auf. Ihm wird klar, dass die Flammen an der Biogasanlage eines Bekannten lodern. Er ruft die Feuerwehr und informiert sofort auch den Eigentümer.

Das IFS untersuchte später die Schadenstelle. Der Brand blieb im Wesentlichen auf das Förderband der Anlage begrenzt. Dessen Aufgabe war es, Mais, Brot, Gemüse und Grasschnitt aus dem Vorratsbehälter der Anlage in einen Fermenter zu transportieren. Das geschah etwa alle zwei Stunden und dauerte jeweils circa fünf Minuten.

Das Förderband wurde hingegen stark beschädigt.
Das Förderband wurde hingegen stark beschädigt.

Auf dem Förderband lagen stark verbrannte Essensreste. Eine Selbstentzündung des Fördergutes konnte der Gutachter ausschließen. Auf dem stark verbrannten Transportband erkannte er einen Schadenschwerpunkt im Bereich der obersten Tragerolle. An deren rechter Befestigung gab es aufschlussreiche Spuren:

Die Achse der Rolle wurde von einer Mutter in einem Schlitz in der Befestigungsschiene fixiert. Das Metall der Mutter war außen stark abgetragen. Direkt über dem Schlitz gab es zudem einen langen Riss in der Schiene, und deren Metall zeigte in diesem Bereich Anlauffarben.

Die Tragerolle (4): Angrenzend an die innenseitige Mutter (3) ist oberhalb des Befestigungsschlitzes ein langer Riss (1) in der Befestigungsschiene zu erkennen. Die Schiene zeigt in diesem Bereich deutliche Anlauffarben (rote Ellipse). An der Gummiabgrenzung gibt es eine Durchbrennung (2).
Die Tragerolle (4): Angrenzend an die innenseitige Mutter (3) ist oberhalb des Befestigungsschlitzes ein langer Riss (1) in der Befestigungsschiene zu erkennen. Die Schiene zeigt in diesem Bereich deutliche Anlauffarben (rote Ellipse). An der Gummiabgrenzung gibt es eine Durchbrennung (2).

Im Bereich der Mutter war es zu Reibung und infolgedessen zu starker Hitzeentwicklung gekommen. Die Gummiabgrenzung oberhalb des Lagers, die es vor Verunreinigungen schützen sollte, war in diesem Bereich verbrannt.

Reibungshitze hatte Gummimaterial und Fördergut in Brand gesetzt. An einem weiteren Lager fand der Gutachter ebenfalls eine stark abgeschliffene Mutter. Der Aufbau der Rollenbefestigungen war am gesamten Förderband gleich. Es hätte auch an anderer Stelle zum Brandausbruch kommen können.

Diesen Beitrag weiterempfehlen