Blitzeinschlag mit Spätfolgen

Im Zuge der Löscharbeiten hat die Feuerwehr Teile der Einbauküche ins Freie gebracht.
Im Zuge der Löscharbeiten hat die Feuerwehr Teile der Einbauküche ins Freie gebracht.

Zurück aus dem Urlaub stellte ein Ehepaar fest, dass mehrere elektrotechnische Geräte im Haus nicht mehr funktionierten. Die Nachbarn konnten den beiden sagen, warum. Eine Woche zuvor hatte es ein heftiges Gewitter gegeben, und in mehreren Häusern entstanden Schäden durch Blitzeinschlag. Zum Glück waren nicht alle Geräte betroffen…

Am folgenden Tag verließen die beiden das Haus, während der – scheinbar unbeschädigte – Geschirrspüler in der Küche erstmalig nach der Rückkehr aus dem Urlaub lief. Sie waren eine Stunde unterwegs, als ein Nachbar über das Mobiltelefon anrief: Es brannte in ihrem Zuhause; die Feuerwehr war schon unterwegs.

Hier hat der Gutachter den Geschirrspüler wieder an seinen ursprünglichen Platz gestellt.
Hier hat der Gutachter den Geschirrspüler wieder an seinen ursprünglichen Platz gestellt.

Ein IFS-Gutachter besuchte später die Brandstelle. Im Zuge der Löscharbeiten hatte die Feuerwehr Teile der Einbauküche aus dem Haus bringen müssen. Zur Rekonstruktion stellte der Gutachter den Geschirrspüler, von dem die Flammen offenbar ausgegangen waren, wieder an seinen ursprünglichen Platz und blickte auf ein schlüssiges Brandspurenbild.

Er asservierte das Gerät für eine Untersuchung im Elektrolabor. Zunächst prüfte er, ob der Geschirrspüler-Typ bereits aus anderen Brandfällen bekannt war. Doch in der Schadendatenbank befand sich kein entsprechender Eintrag.

Die Platine aus der Bedieneinheit des Geschirrspülers wird im Elektrolabor untersucht.
Die Platine aus der Bedieneinheit des Geschirrspülers wird im Elektrolabor untersucht.

An der Platine der Bedieneinheit gab es ein auffälliges Spurenbild mit verteilten Schmelzspuren, die für einen Überspannungsschaden durch Blitzeinschlag sprachen. Auch die Blitzabfrage bei der VdS-Meteo-Info bestätigte dies: Im Umfeld des betroffenen Reihenhauses wurden an einem Tag, an dem das Paar im Urlaub war, mehrere Blitzeinschläge registriert.

Initiiert wurde das Feuer mit hoher Wahrscheinlichkeit durch eine überspannungsbedingte Beschädigung der Platine – mehr als eine Woche bevor es beim Betrieb des Gerätes zum Brand kam.

Diesen Beitrag weiterempfehlen