Stichwort-Archiv: Installations- und Montagefehler

Monteur vermutet Produktmangel

In einem drei Jahre alten Einfamilienhaus tritt am unter Putz montierten WC-Spülkasten im Erdgeschoss Wasser aus. Es läuft durch die Deckenöffnungen in den darunter liegenden Technikkeller; an Wänden und Decken entstehen Feuchteschäden. Die Leckage liegt am Anschlussgewinde des Absperrventils im Wasserzulauf. Der Monteur, der die Installation vorgenommen hat, vermutet einen Produktmangel, doch im IFS-Labor findet ein Gutachter eine andere Schadenursache. […]

Wenn Teile der Installation nicht zusammenpassen

Auch ein Provisorium muss fachgerecht ausgeführt werden. Im hier beschriebenen Fall wurde in einer Sporthalle eine Wasserzählereinrichtung installiert, weil über das Gebäude vorübergehend ein Containerdorf mit Wasser versorgt werden sollte. Zwei Monate nach der Montage kam es zu einem umfangreichen Schaden, bei dem unter anderem der Schwingboden der Halle durchfeuchtet wurde. […]

Zum falschen Fitting gegriffen

Vier Jahre war das Einfamilienhaus aus diesem Schadenfall alt, als an den Innenwänden Feuchtigkeit hochzog. Bei der Leckageortung fand man eine Undichtigkeit an einer Pressverbindung in der Trinkwasserleitung. Durch eine Laboruntersuchung des entsprechenden Abschnitts sollte das IFS klären, wie es zu der Leckage gekommen war. […]