Hervorgehoben

Aktuelle Beiträge

Grünes Licht für massive Mängel

Als sie zu Bett gehen will, bemerkt eine Frau Brandgeruch in ihrer Wohnung. Er kommt aus der Küche. Aus dem offenen Spalt am Schornstein, nur ein kleines Stück über dem Fußboden, quillt Rauch. Weiterlesen

Brandversuch mit Akkuzellen

Wenn es in einem Lithium-Ionen-Akku zum Defekt kommt, wird die gespeicherte Energie schlagartig entladen. Wie heftig die Reaktion ausfällt, hängt vom Ladezustand der betroffenen Zelle ab. Unsere Versuchsreihe zeigt den Unterschied…

Weiterlesen

Akkuwerkzeug ohne Einzelzellenüberwachung

Wenn beim Laden eines Lithium-Ionen-Akkupacks die Einzelzellen nicht überwacht werden, kann es zu Überladungen und in der Folge zum Brand kommen. Das haben wir vor allem bei preiswerten Nachbauten festgestellt. Doch auch Markengeräte sind betroffen.Weiterlesen

Wohin mit den Kaminanzündern?

Mit einer Tüte brennender Kaminanzünder in der Hand vergeht die Zeit ausgesprochen schnell. Einen Augenblick zuvor hatte eine Frau in ihrem Wohnzimmer die Tür des Kaminofens geöffnet, um Brennholz nachzulegen. Weiterlesen

Die Evolution eines Brandklassikers

Rund um das Rauchen entstehen bemerkenswert viele Wohnungsbrände. Beim Gros steht nach wie vor die herkömmliche Zigarette im Mittelpunkt. Doch auch die Shisha und die E-Zigarette etablieren sich allmählich in der Schadendatenbank des IFS. Zeit für eine Zigarettenpause mit dem „schadenprisma“…

Weiterlesen

Ein Funke genügt

Es war fast Mitternacht, als Mitarbeiter eines Schnellrestaurants Feuer an der Abzugsangabe über dem Holzkohlegrill bemerkten. Die Feuerwehr konnte den Brand in der Anlage löschen, doch Brandschäden an verschiedenen Stellen im Gebäude bis hin zur Filteranlage auf dem Dach ließen sich nicht verhindern.Weiterlesen

Vorbereitung auf den Blackout

Bei einem größeren Stromausfall ist die Ersatzstromversorgung der Feuerwehrhäuser von zentraler Bedeutung. Der Arbeitskreis „Netzersatzanlagen für Feuerwehrhäuser“ hat Empfehlungen für den Aufbau einer solchen Stromversorgung ausgearbeitet. Die Broschüre dazu kann kostenlos heruntergeladen werden.

Weiterlesen

Spezifische Schwachstellen

Kunststoff hat gegenüber Metallen in Heizungs- und Trinkwasserinstallationen Vor- und Nachteile. Insbesondere der Wegfall des Korrosionsrisikos ist ein starkes Argument für Kunststoff. Allerdings ist das Material empfindlicher gegen thermische und mechanische Überlastungen.Weiterlesen

Das neue schadenprisma ist da

In der aktuellen Ausgabe unseres Fachmagazins werfen wir einen detaillierten Blick auf das Tief „Bernd“, das Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz im vergangenen Sommer mit mehr als 100 mm Niederschlag innerhalb von zwei Tagen konfrontierte. Außerdem stellen wir neue Strategien der Feuerwehren in NRW zum Katastrophenschutz vor.

Weiterlesen