Videos zur Schadenverhütung

Brennende Akkus

Die Verbreitung von Lithium-Akkus steigt rasant. Wenig bekannt ist dagegen die Brandgefahr, die von diesem Akkutyp ausgeht. Das IFS klärt in Film über die Brandgefahren auf und gibt Tipps zum sicheren Umgang mit diesen leistungsstarken Energiespeichern.


Weihnachtsbaumbrände – sind vermeidbar

Dieser Film zeigt die besondere Brandgefahr durch den Weihnachtsbaum. Die Feuerwehr gibt Tipps zum Aufstellen, zum Umgang mit Kerzen und dem richtigen Verhalten im Brandfall.


Wasserrohrbruch: Auswirkungen und Schutzmaßnahmen

Durch Wasserschäden werden jährlich Schäden in Milliardenhöhe angerichtet. Dieser Film zeigt die Auswirkungen von Wasserschäden in Gebäuden und wie man sich schützen kann.


Brandgefahren im Haushalt

In Videoportalen sind zahlreiche Filmaufnahmen verfügbar, die Gebäude- oder Wohnungsbrände in voller Ausdehnung zeigen. Aber Bildmaterial über Entstehungsbrände gibt es so gut wie keines. Dies liegt wohl in der Natur der Dinge. Aber gerade aus der Brandentstehung lassen sich wertvolle Erkenntnisse für die Schadenverhütung ableiten. Deshalb stellt das IFS Entstehungsbrände im eigenen Brandversuchshaus realitätsnah nach, um die Entstehung und Ausbreitung eines Feuers zu dokumentieren und daraus wichtige Erkenntnisse abzuleiten. Für die aktuellen Filmaufnahmen wurden vier häufige Brandursachen im Haushalt nachgestellt.


Brandschwerpunkt Küche

Der Herd wird oft fälschlicherweise als Ablagefläche genutzt. Leicht schaltet jemand dann versehentlich den Herd ein oder nimmt eine falsche Herdplatte in Betrieb.


Mehrfachsteckdosenleiste

Mehrfachsteckdosenleisten bergen gleich mehrere Gefahrenquellen: Sie können bei falschem Einsatz überhitzen, aber auch bei mechanischen Schäden oder Belastungen in Brand geraten.


Ein Haartrockner, der sich selbsttätig einschaltet

Durch defekte Schalter können sich Haartrockner selbst einschalten – sofern sich der Stecker in der Steckdose befindet.


Brände durch Lampen

Viele Leuchtmittel erzeugen nicht nur Licht, sondern auch eine große Menge an Wärme. Bei einem Wärmestau kann ein Brand entstehen.


Selbstentzündung leinölgetränkter Lappen

Holzfußböden werden gerne mit Produkten auf Basis natürlicher Öle oberflächenbehandelt. Bei der Entsorgung von Lappen, mit denen überschüssiges Öl aufgenommen wird, sind besondere Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Unter gewissen Umständen kann es sonst zum Phänomen der Selbstentzündung kommen.


Leitungswasserschäden

In diesem Video werden eindrucksvoll die Folgen eines Leitungswasserschadens für die Bewohner vermittelt. Weiter sind typische Schadenursachen von Leitungswasserschäden ins Bild gesetzt. Ein flexibler Anschlussschlauch platzt nach einer Vorschädigung. Eine sich lösende Quetschverbindung wird ebenfalls gezeigt. Auch das Thema Frost wird natürlich aufgegriffen. Denn durch Frost entstehen jährlich viele Tausend Leitungswasserschäden. Wie sich ein Kupferrohr durch den bei Frosteinwirkung entstehenden Druck aufbläht und schließlich platzt, gibt eine eindrucksvolle Filmsequenz wieder. Ein weiterer Schadenklassiker wird im Video dargestellt: falsch angeschlossene, drucklose Wasserspeicher. Häufig werden diese Speicher falsch installiert und stehen deshalb permanent unter Druck. Bei der Erwärmung steigt der Druck weiter. Nach relativ kurzer Betriebsdauer platzen diese Speicher dann zwangsläufig und führen zu einem größeren Wasseraustritt. Schließlich werden die empfohlenen elektrisch steuerbaren Absperrventile in speziellen Einbausituationen vorgestellt und deren Nutzung dargestellt.


Fettbrand

Dieses Video befasst sich mit der Thematik der Fettbrände im häuslichen Umfeld. Man kann abschätzen, dass sich jährlich einige Zehntausend solcher Fälle in Deutschland ereignen. Man muss von einer relativ hohen Dunkelziffer ausgehen, da nicht immer Feuerwehr und Versicherer informiert werden. Leichtsinn, Unachtsamkeit und immer mehr auch Vergesslichkeit im Alter können zur Entstehung derartiger Brände beitragen. Die Folgen sind oft verheerend.


Wäschetrockner

Dieses Video zeigt einen Wäschetrocknerbrand. Wäschetrockner sind die Haushaltsgeräte, die nach der IFS-Statistik in der Kategorie „Elektrogeräte“ am häufigsten brandursächlich sind. Nach einem fingierten Kurzschluss beginnt ein Brand in der Elektronik des Gerätes und breitet sich rasant aus. Die Geschwindigkeit des Geschehens überrascht selbst Fachleute. Solche Bilder sind rar, weil bei realen Bränden in der Entstehungsphase selten Kameraleute dabei sind.