Ursachenstatistik Leitungswasserschäden 2017

Seit 2003 erfasst das IFS seine Untersuchungsergebnisse zu Leitungswasserschäden in der Schadendatenbank. Aus der statistischen Auswertung dieser Daten resultiert die Ursachenstatistik Leitungswasserschäden. Nach welchen Gesichtspunkten die Beauftragung des IFS erfolgt, bestimmen die Auftraggeber. Insofern ist die Statistik nicht repräsentativ für das gesamte Schadengeschehen.

Ursachenstatistik Leitungswasserschäden 2003 bis 2017:

Die Statistik auf Basis der Schadendatenbank wird seit 2003 geführt. Auffällig ist, dass nahezu 40 Prozent der Schäden auf Installations- und Montagefehler zurückzuführen sind.
 

 

 

 

Das IFS betrachtet außerdem, welche Baugruppen einen Schaden zeigen und welche Installationen von Leitungswasserschäden betroffen sind.

Schäden nach Baugruppen:

Während die Ursachenstatistik oben Rückschluss auf Verursacher zulässt, zeigt die Auswertungen nach Baugruppen, an welchen Komponenten einer Leitungswasserinstallation es zum Versagen kommt.
 

 

 

 

Leitungswasserschäden an Installationen:

Diese Grafik zeigt, welche Arten von Leitungswasserinstallationen durch eine Leckage betroffen sind.
 

 

 

Die aktuelle Statistik zum Download finden Sie hier:

Ursachenstatistik Leitungswasserschäden 2017