Stehleuchte entzündet Vorhangstoff

Im Brandschwerpunkt stehen die Reste des Sofas.
Im Brandschwerpunkt stehen die Reste des Sofas.

Um zwischen Sofa und Wand staubsaugen zu können, legte eine Versicherungsnehmerin den Vorhangstoff am Wohnzimmerfenster über die Sofalehne. Dann ging sie kurz in die Küche. Nur zwei Minuten sei sie fort gewesen, sagte die Frau, als sie einen Knall hörte und wieder ins Wohnzimmer lief. Der Vorhang stand in Flammen. Sie riss den brennenden Stoff herunter und brachte ihn in den Garten. Doch im Wohnzimmer hatte sich das Feuer bereits ausgebreitet. Weil ihr eigenes Telefon zu diesem Zeitpunkt nicht mehr funktionierte, rief die Frau vom Nachbarhaus aus die Feuerwehr. Das Wohnzimmer ihres Reihenhauses brannte vollständig aus.
Die Stehleuchte wird im Labor untersucht.
Die Stehleuchte wird im Labor untersucht.

Die Stehleuchte, die neben dem Sofa stand, sei zum Schadenzeitpunkt eingeschaltet gewesen, gab die Frau an. Allerdings habe nur deren Leseleuchte gebrannt; der Deckenfluter habe nicht funktioniert. Ein IFS-Gutachter sollte die Brandursache ermitteln und feststellen, ob möglicherweise ein technischer Defekt das Feuer verursacht hatte.

Im Wohnzimmer war ein deutlicher Brandschwerpunkt am Aufstellort der Leuchte zu erkennen. Dessen Reflektoren fand der Gutachter auf den verbrannten Resten des Sofas. Er asservierte alle noch vorhandenen Leuchtenteile für eine Untersuchung im Elektrolabor.

Einer der beiden Leuchten-Reflektoren.
Einer der beiden Leuchten-Reflektoren.

Hinweise auf einen elektrotechnischen Defekt konnte er dabei nicht finden. Zwar gab es an der Netzleitung der Lampe Kurzschlussspuren. Doch ein Kurzschluss zwischen den Leitungsadern hätte einen Glimmbrand verursacht, und ein so initiiertes Feuer hätte sich sehr viel langsamer entwickelt als von der Hausbewohnerin beschrieben.

Die sehr schnelle Brandentwicklung ließ sich nur mit einer Entzündung des Vorhangstoffs an den heißen Halogenleuchtmitteln oder Abdeckungen der Stehlampe erklären. Als sie den Vorhand über die Sofalehne legte, muss die Frau übersehen haben, dass er einen der Reflektoren berührte. Insbesondere Halogenlampen können sehr heiß werden. Darum ist es wichtig, Mindestabstände zu brennbaren Materialien immer im Auge zu behalten. Diese Mindestabstände sind in der Regel auf Leuchten mit Halogenleuchtmitteln genannt bzw. symbolisch dargestellt.
Im neuesten Video des IFS ist ebenfalls eine Szene dargestellt, in der ein Vorhang – in einer ganz ähnlichen Situation wie in diesem Schadenfall – durch eine Lampe entzündet wird.

Diesen Beitrag weiterempfehlen