Absperrung des Hauptventils

Im Falle eines Leitungswasserschadens hängt die Schadenhöhe ganz wesentlich von der Menge des ausgetretenen Wassers ab. Deshalb kommt es darauf an, nach Entdeckung eines Schadens so schnell wie möglich das Hauptventil der Installation zu schließen.

Das Schließen des Ventils sollte ohne große Kraftanstrengung möglich sein. Deshalb ist die Wartung des Hauptventils von großer Bedeutung.

Die üblicherweise in Hausinstallationen verwendeten Hauptventile haben sich seit Ende des 19. Jahrhunderts technisch kaum verändert. Seit Jahrzehnten gibt es aber elektrisch zu betätigende Absperrventile, die leider in Hausinstallationen bisher wenig Anwendung finden. Mit einem solchen Ventil kann per Knopfdruck die Installation komplett abgesperrt werden. Deshalb ist der Einbau dringend zu empfehlen.

Noch empfehlenswerter sind Kombinationen aus elektrisch zu betätigenden Absperrventilen und Sensoren, die Leitungswasserschäden automatisch erkennen und dann die Installation komplett absperren. Solche Systeme bezeichnet man als Leckageschutzsysteme oder verkürzt als Leckagedektoren.

zurück zu den Grundlagen