Schadenursache ablesbar

Das Kochfeld steht im Mittelpunkt des Schadens. Die Steckdosen (1, 3) und die Netzanschlussleitung der Abzugshaube (2) sind unauffällig.
Das Kochfeld steht im Mittelpunkt des Schadens. Die Steckdosen (1, 3) und die Netzanschlussleitung der Abzugshaube (2) sind unauffällig.

Nach dem Frühstück fuhr ein Versicherungsnehmer zum Einkaufen. Eine gute Viertelstunde war er unterwegs, als sein Telefon klingelte und er von einem Nachbarn eine schlechte Nachricht erhielt: Es brannte in seiner Küche.

Eigene Löschversuche des hilfsbereiten Nachbarn blieben wegen der starken Rauchentwicklung ohne Erfolg. Doch die Feuerwehr konnte den Brand schnell ablöschen. Ein IFS-Gutachter untersuchte später die Schadenstelle. Dem Spurenbild nach stand das Kochfeld des Herdes im Mittelpunkt des Brandgeschehens. Von dort hatten die Flammen auf die darüber montierte Dunstabzugshaube übergegriffen.

Die Kunststoffschmelze auf dem Herd ist vorn links zum Teil weggebrannt.
Die Kunststoffschmelze auf dem Herd ist vorn links zum Teil weggebrannt.

Auf dem Kochfeld klebte erstarrte Kunststoffschmelze. Der Gutachter löste die Masse und fand an deren Unterseite das typische Rautenmuster eines Klappkorbes. Im Bereich der vorderen, linken Herdplatte war die Kunststoffschmelze teilweise nicht mehr vorhanden – an dieser Stelle war das Material weggebrannt.

Zum Zeitpunkt der Untersuchung befanden sich die Drehschalter aller vier Herdplatten in der Stellung „0“. Doch über das Bedienfeld war geschmolzener Kunststoff gelaufen, und die Ablaufspuren verliefen am Drehschalter für die linke, vordere Platte nicht senkrecht. Erst als der Gutachter den Knauf auf die Position „6“ – die höchste Stufe – stellte, ergaben die Ablaufspuren ein nachvollziehbares Bild.

Der Drehschalter der Herdplatte wurde in der Stellung
Der Drehschalter der Herdplatte wurde in der Stellung „0“ vorgefunden (links). Wird er auf „6“ gedreht (rechts), sind die Ablaufspuren am Drehschalter und an der Bedienblende nachvollziehbar.

Vor Ort und im Elektrolabor untersuchte der Gutachter die elektrotechnischen Komponenten aus dem Brandbereich – sie waren unauffällig. Das Schadenbild belegte, dass die Herdplatte zum Schadenzeitpunkt eingeschaltet war und dadurch eine Transportbox aus Kunststoff entzündet wurde.

Dieses Schadenbild begegnet den Brandursachenermittlern immer wieder. Wenn man auch besonders darauf achten sollte, so kann es doch einmal passieren, dass eine Herdplatte versehentlich eingeschaltet wird. Darum weisen wir immer wieder darauf hin, dass ein Kochfeld keine Abstellfläche ist.

Diesen Beitrag weiterempfehlen