Heizen und Lüften im Winter

Massiver Schimmelbefall an den Wänden
Massiver Schimmelbefall an den Wänden

Bei Schnee und Eis kostet es manchmal etwas Überwindung, die Fenster weit zu öffnen. Schließlich ist mollige Wärme heutzutage nicht zum Schnäppchenpreis zu haben. Doch richtiges Lüften ist auch im Winter unverzichtbar, um Schimmel zu vermeiden.
Ein Wert ist in diesem Zusammenhang wichtig: die relative Luftfeuchtigkeit. Sie sollte in Wohnräumen nicht dauerhaft über 65 Prozent liegen. Mit richtigem Lüften und Heizen ist das gewöhnlich kein Problem. Doch dabei gibt es einiges zu beachten. Dr. Axel Althaus, IFS-Fachverantwortlicher für Feuchte- und Schimmelschäden, hat sich in einem „schadenprisma“-Beitrag ausführlich mit der Entstehung und Vermeidung von Schimmel in Wohngebäuden auseinandergesetzt. Worauf Sie beim Lüften achten sollten und wo im Gebäude mögliche Schwachstellen liegen, erfahren Sie hier

Diesen Beitrag weiterempfehlen