Glut und heiße Asche – bis zu 3 Tage brandgefährlich


Mehr als 4,5 Millionen Kaminöfen gibt es in deutschen Haushalten, und während der vergangenen Jahre ist ihre Zahl jährlich um etwa 50.000 gewachsen. Darüber hinaus wird im Sommer kräftig gegrillt – Experten gehen von ca. 70 Millionen Grillfeuern pro Jahr aus. Allen technischen Möglichkeiten zum Trotz schätzen wir nach wie vor das Nutzfeuer. Doch es stellt uns immer wieder vor die Frage: Wohin mit der Asche?

Die Zeitschrift „schadenprisma“ hat sich in Ausgabe 3/2013 ausführlich mit den Entsorgungswegen für Grillasche und Asche aus Heizfeuerungen auseinandergesetzt und ist außerdem der Frage nachgegangen, wie lange sich die Glut erhält. Klicken Sie hier, um den Artikel zu lesen.

Diesen Beitrag weiterempfehlen