Ein Blick in die Restaurantküche

Brandschäden in einem kleinen Raum, durch den der Abluftkanal verläuft
Brandschäden in einem kleinen Raum, durch den der Abluftkanal verläuft

Ruhetag in einem Restaurant und für das Personal eine gute Gelegenheit für eine interne Feier. Man schaut Fußball und genießt den Abend, bis Brandgeruch aus der Küche das gemütliche Beisammensein stört. Die Feuerwehr muss anrücken.

Als ein IFS-Gutachter später die Brandstelle in einem Wohn- und Geschäftshaus betritt, kommt er zunächst an einem kleinen Raum vorbei, durch den der Abluftkanal der Restaurantküche verläuft. Dort gibt es massive Brandschäden. Das Abluftrohr, das in einem 90°-Bogen durch den Raum geführt wurde, war offensichtlich starker Hitze ausgesetzt.

Oberhalb des Wok-Herdes zeichnet sich ein Brandtrichter ab.
Oberhalb des Wok-Herdes zeichnet sich ein Brandtrichter ab.

Beim Blick in die Küche fällt ein Brandtrichter auf, der vom linken Kochfeld eines Gas-Wok-Herdes ausgeht. Zwar befindet sich der entsprechende Drehregler in der Position „Aus“. Doch erst als der Gutachter den Regler dreht, fügen sich die Brandspuren daran mit denen in der Umgebung zu einem schlüssigen Bild: Das linke Kochfeld des Wok-Herdes war zum Schadenzeitpunkt auf höchster Stufe eingeschaltet.

Darum wurde der Inhalt der – unbeaufsichtigten – Wokpfanne so stark erhitzt, dass schließlich Flammen daraus emporschossen. Das Feuer griff auf die Dunstabzugshaube über und breitete sich so weiter aus.

An der Abluftanlage wurde die Frontklappe des Einsatzes bei den Löscharbeiten aufgebogen. Darunter sind Ablaufspuren von Fett zu sehen.
An der Abluftanlage wurde die Frontklappe des Einsatzes bei den Löscharbeiten aufgebogen. Darunter sind Ablaufspuren von Fett zu sehen.

Diese Ausbreitung über die Abluftanlage gelang, weil sich darin starke Fettablagerungen befanden. Das Bild links zeigt einen Einsatz für Filter, der sich links der Abzugshaube befindet. Die Frontklappe wurde im Zuge der Löscharbeiten von der Feuerwehr aufgebogen. Auffällig ist das Fett, das unter dem Einsatz am Fliesenspiegel heruntergelaufen ist.

In der Betriebsanleitung des Wok-Herdes weist der Hersteller darauf hin, dass kochende Öle und Fette einen Brand auslösen können und das Gerät darum nicht unbeaufsichtigt betrieben werden darf. Die Missachtung dessen hatte hier zum Brand geführt.

Das Schadenausmaß wurde allerdings erheblich vergrößert, weil sich der Brand durch die Fettablagerungen in der Abluftanlage ausbreiten konnte. Mit diesen Verschmutzungen verstieß der Restaurantbetreiber gegen die Berufsgenossenschaftlichen Regeln. Das IFS untersucht immer wieder Brandschäden in Restaurantküchen, deren Abluftanlagen nicht wie vorgeschrieben gereinigt wurden – in einigen Fällen eine sehr, sehr lange Zeit nicht.

Diesen Beitrag weiterempfehlen